SOCIAL MEDIA

Sonntag, 30. Juni 2013

Ich brauche was Neues - DIP DYE HAIR!

Hallo ihr Lieben :* Jeder von euch kennt doch sicherlich dieses Gefühl? Ihr seid genervt von euch selbst, aber nicht von dem wie man ist - sondern von dem wie man aussieht. Ich gucke in den Spiegel und bin schon gelangweilt - also muss was neues her. Ich brauche eine Abwechslung und habe jetzt mal lange herumgesucht. Auf Youtube-Kanälen zu anderen Blogs - und wäre ich mutig, würde ich mir die ganzen Haare Zuckerwatten-Rosa färben! Das sieht nämlich so genial aus bei manchen Mädels - dennoch muss ich aber zugeben, der Typ dafür wäre ich glaube ich, dann doch nicht - dafür fehlen mir die Piercings im Gesicht und Tattoos (sonst sieht es nicht vollkommen aus!). So, aber jetzt mal zu meinen plänen und zwar plane ich aus meinen Extensions DIY DYE HAIR zu machen und sie mit Directions zu färben. Ob ich nur eine Farbe wähle oder zwei werde ich gucken. Schwanke zwischen einfach nur Zuckerwatte Rosa oder Zuckerwatten-Rosa mit Lavendel. Aber es muss noch überlegt werden. Werde es mit meinen Extensions machen weil es erstens nicht meine echten Haare sind und wenn ich keine Lust drauf habe, kann ich sie einfach nicht tragen. An meinem Haar reicht schon, wenn sie wieder gefärbt werden in den nächsten Tagen.



Was sagt ihr zu DIP DYE HAIR?
Habt ihr es auch schon mal gewagt?

 

Freitag, 28. Juni 2013

Kindheits TAG

Jetzt haben wir Samstag Abend und ich hatte so Lust auf einen Tag. Dafür habe ich etwas auf Youtube herumgestöbert und mich für den 'Kindheits Tag' entschieden. Dazu kann man ja echt immer was sagen und in den meisten Fällen verbindet man ja schon schöne Dinge mit der eigenen Kindheit. <3
1. Lieblingsgetränk
Oh, ich denke was immer ganz verlockend für Kinder ist, ist ganz klar Cola! Würde es damals, aber nicht als Lieblingsgetränk bezeichnen, weil ich es nicht "immer" hatte. Aber mit Kindheit verbinde ich sehr Trinkpäckchen! Ob Capri Sonne oder Trinkpäckchen aus dem Penny, die ich immer in den Kindergarten mitbekommen habe - egal hauptsache Trinkpäckchen mit Orangensaft ♥
 
2. Lieblingsessen
Kartoffelpuffer habe ich sehr gerne gegessen. Vorallem bei meiner Oma in Polen! Ansonsten von polnischen Gerichten her noch Gurkensuppe (Rezept für so eine Suppe: http://www.kochbar.de/rezept/291416/Polnische-Gurkensuppe.html) oder Frikadellen. Bei Frikadellen muss ich zugeben, dass ich sie heute nicht mal mehr angucken kann. 

3. Lieblingsspielzeug
Ich war so ein richtiges Barbie-Kind. Also Puppen im Puppenwagen waren Zweitranging. Barbies durften überall mit: ob nach Polen, ins Schwimmbad, an den Bach oder einfach mal zum Runterwerfen vom 3 Stock (das Auto durfte sogar auch noch nachspringen :x ) - überall war die gute Barbie dabei. <3

4. Lieblingsserie
Oh ganz klar - Sailor Moon!! Das ist wirklich einer meiner schönsten Kindheitserinnerungen <3 -  nach Hause kommen und auf RTL2 Sailor Moon gucken. 

5. Lieblingsfilme
Ganz klar, Disney-Filme. Also ich muss sogar sagen, dass es kaum einen gibt den ich nicht mochte. Ich würde, aber mal sagen, dass Schneewittchen und Dornröschen meine Lieblinge waren. <3

6. Lieblingsrituale
Ich denke mal so oft wie ich Nachts in das Bett meiner Eltern geklettert bin, kann man das wirklich schon als Ritual bezeichnen. Dazu muss ich euch mal eine Geschichte erzählen - ich habe von meiner Oma mal eine Puppe bekommen und die sah echt gruselig aus. Hatte halt echt was von so einer gruseligen Porzelanpuppe mit lockigen Haaren. Da meine Mutter wusste, dass ich so Angst vor ihr habe, hat sie mir Abends nachdem ich eingeschlafen bin - die Puppe vor die Zimmertür gestellt, sodass ich heulend voller Angst nicht an der Puppe vorbeigehen wollte und sie mich im Endeffekt doch holen musste! :<

7. Prägnante Erinnerung
Da gibt es ja so einige. Aber ich greife mal für euch eine Situation aus meiner Kindergarten-Zeit auf. Meine Eltern sind damals irgendwo ein Auto angucken gefahren und ich wurde zu meiner schon damals Freundin Jessy gebracht. Man muss dazu sagen, ich war echt ein totales Elternkind! Ihr Bruder (der 1 Jahr ältern ist als wir), hat mir damals gesagt "Deine Eltern kommen nicht mehr wieder, sie haben dich hier gelassen!" - hahahahahah :D......... Ihr wisst gar nicht, wie ich geheult habe! Also daran kann ich mich noch erinnern, als wäre es gestern gewesen :D

8. Als Kind dachte ich, dass...
Als Kind dachte ich: 
  • - Dass Fabriken Wolken produzieren
  • - Dass man das Geschlecht der Kinder bestimmen kann
  • - Dass im Radio wirklich jemand drinnen sitzt 
  • - Dass die Glücksbären wirklich auf den Wolken existieren


Selbstverständlich tagge ich alle die vielleicht Lust haben mitzumachen!
Würde mich freuen, ein paar eurer Kindheitserinnerungen zu lesen :) 





Mittwoch, 26. Juni 2013

L'oreal Preference - Stockholm - Platinperlmuttblond?

Haarefarbe Urlaub 2012
Hallo ihr Lieben :)
Wie vielleicht die ein oder andere mitbekommen hat, will ich es wieder wagen die Haare mehr oder weniger im Selbstversuch zu färben. (d.h. eine Freundin färbt sie mir, aber mit Farbe aus der Drogerie). Ich vermisse einfach so mein altes Blond was ich im Urlaub 2012 hatte. Ich will wieder so hell sein! Aber auch nicht so, dass es weiß ist wie die Wand. Irgendwas hatte einfach meine Haarfarbe, dass sie mir jetzt so gut gefällt. Aber es ist doch immer so: Entweder man hat es und will es nicht oder man will es und hat es nicht. Aber jetzt kommen wir mal zu meinem Plan, da man im letzten Video gesehen hat, wie Gelbstichig meine Haare sind - wird es Zeit sie zu färben!  

Der Plan sieht so aus: Erst wird der Ansatz blondiert und im Anschluss die Coloration von L'oreal Preference auf die kompletten Haare 'gelegt'. Entschieden habe ich mich für "L'oreal Preference - Stockhol - Platinperlmuttblond" und ich bin mir echt unsicher, hab ein wenig Angst das mir weiße Haare rauskommen, wie der Schnee. Das will ich ja nicht! Hierbei meine Frage:






 
Hat jemand Erfahrung mit dieser Farbe?




outfit experiments

Gestern war der Punkt wieder erreicht, dass ich überschnappte. Um einer späten Uhrzeit hatte ich Lust aus meinen Klamotten in meinem Kleiderschrank, 'neue' Outfits zu kreieren.  Und so entstand auch das untere Outfit. Zugegeben, so einen Rock sollte man nicht mit meiner, naja... doch etwas breiten Hüfte tragen. Aber für Mädchen die sowieso schmal gebaut sind? Ist doch so ein Outfit schön, verspielt und Mädchenhaft :)
Aber bildet euch selbst eine Meinung zu dem Outfit:

Top - H&M
Rock - Primark 
Perlenarmbänder: No Name


Was sagt ihr zu dem Outfit?



Dienstag, 25. Juni 2013

Alles über meinen adoptierten Schützling ♥ (+Video!)

Heute dachte ich mir, dass es Zeit ist für einen etwas persönlicheren Post. Hierbei geht es um ein ganz besonderes Familienmitglied - meinen Hund - Timmi ♥. Mein kleiner Junge ist 10 Jahre alt und wir haben ihn von klein auf. Die Rasse ist 'Bichon Frise'. Vor 10 Jahren haben wir Timmi gekauft, es sollte mehr oder weniger eine Überraschung sein, die meine Mutter damals geplant hat. Nicht einmal mein Vater wusste was von dem kleinen Racker. Als ich jedoch eines Abends nicht einschlafen konnte, hört ich als 10-Jähriges Mädchen das Telefonat meiner Mutter mit und schnell konnte ich mir hierbei was zusammenreimen.
Aber zu 100% bestätigen wollte meine Mutter den Hund nicht und meinte die ganze Zeit "Wir kriegen keinen Hund.". Als ich eines Tages aus der Schule kam, die große Überraschung! Ein winziger, weißer Welpe begrüßte mich schon ganz laut an der Tür. Seine dunklen Knopfaugen eroberten schon nach kurzer Zeit mein Herz. <3 ... Und ihr könnt euch vorstellen, auch für meinen Vater war es eine ganz schöne Überraschung, weil er wirklich nichts geahnt hat. Nach der Arbeit hat ihn, dann auch der kleine Welpe begrüßt und er war erst mal baff.

Jetzt wurde es aber schwierig... "Wie kann denn dieses kleine, zerbrechliche Wesen heißen?" - war die große Frage. Tagelang überlegten wir, durchsuchten das Internet und auch da gab es nichts was passte. Bis wir dann zu dem Entschluss kamen er wird - Pumba heißen. Tja, so lange hielt der Entschluss nicht, denn schaut ihn euch an? Sieht er aus wie ein Warzenschwein? Auf keinen Fall - und von Pumba kamen wir dann auf... Timon! Timon war perfekt - nun hieß mein "adoptierter Bruder" Timon und daraus wurde, dann Timmi (Sein Spitzname :D). Mittlerweile kann ich mir kein Leben mehr ohne meinen kleinen Vierbeiner vorstellen. Denn kein Lebewesen begrüßt einen so herzlich, wenn man nach Hause kommt, wie ein Hund und kein anderes Lebewesen kann so viel Trost spenden, wenn es einem schlecht geht, wie ein Hund (und das ganze ohne Worte!). Und allgemein gibt ein Hund einem so viel zurück, auch ohne sprechen zu können <3



Und jetzt noch zur Abwechslung vielleicht mal ein Video von meinem Timmi!






 Habt ihr auch einen Hund? :) 


Montag, 24. Juni 2013

Womit pflegt Gossip Gaga ihr Haar?

Da jetzt schon lange hier nichts über Beauty-Sachen zu lesen war und ich glaube, diese Frage schon öfters mal gestellt wurde - erzähle ich euch heute mal, womit die Nicci ihre Haare pflegt. Man kann sich vielleicht vorstellen, dass blondes Haar nicht immer einfach zu pflegen ist. Das ganze bleichen und färben strapaziert das helle Haar besonders. Dazu muss man noch sagen, meine Blond-Geschichte begann wohl vor ca. 7 Jahren. Mit ca. 13 Jahren bekam ich die ersten Strähnchen rein und schon damals verfolgte ich den Traum, eines Tages so Blond zu sein wie Britney Spears (<3). Tja, einige Jahre später bin ich nun so hell wie ich bin auf dem Kopf. Ein großer Vorteil ist, dass meine Haare auch wirklich sehr 'stabil' sind. Als ich vor einiger Zeit beim Friseur war (damals mit braunen Haaren), wollte ich unbedingt wissen wie ich es am besten schaffe wieder hell zu werden. Dabei hat mir der Friseur gesagt - "Hm, ihre Haare halten mit Sicherheit noch 2-3 Mal aufhellen aus." - Und Gott sei Dank, liege ich hier immernoch im Bett mit Haaren auf dem Kopf.

Was ich jetzt im Großen und Ganzen sagen wollte: Oft gefärbtes Haar braucht auch viel pflege. Und man sollte nicht immer so naiv sein und alles glauben. Denn Mädels, ich glaube kaum, dass man zerstörte Spitzen, die schon nach Stroh aussehen, wieder reparieren kann. Was zerstört und 'abgestorben' ist sollte auch wirklich ab. Traurig aber wahr. Na klar man sollte viel pflegen, aber keine Kur der Welt macht aus kaputtem und strohigem Haar wieder eine Mähne wie die von Angelina Jolie.



Aber kommen wir jetzt nach dieser langen Rede über Stroh und Angelina Jolie zu meinen Favoriten bzw. zu den Produkten die ich sehr lange benutze. Mir ist es sehr wichtig, dass blondes Haar glänzt. Wenn der Glanz da ist, sehen sie 100% gesünder aus.
Als Shampoo benutze ich schon ziemlich lange von "Garnier Fructis" Oil Repair 3 und dazu die passende Spülung. Ich liebe einfach den Geruch von dem Shampoo und auch sonst habe ich keine Probleme mehr mit dem durchkämmen nach dem waschen. Besonders meine Haare lassen sich sehr schwer durchkämme im nassen Zustand ohne diese Produkte. Nach dem Waschen kommt meine Sprühkur in die Haare von "Schwarzkopf - Gliss Kur" - auch das soll "reparieren" und ist aus der "Total Repair"-Serie. Dieses Spray lässt sich auch sehr gut für zwischendurch benutzen und beschwert das Haar nicht.
Am Ende kommt noch ins feuchte Haare mein Spitzenfluid rein von Alverde. Der Schutz der Spitzen ist sehr wichtig und deswegen musste ein Produkt dafür noch her. Auch hier gefällt mir der Duft ganz gut :) - was immer einen kleinen Pluspunkt gibt!





Wie sieht es bei euch aus? Womit pflegt ihr eure Haare?


Sonntag, 23. Juni 2013

... Und das Wochenende ist wieder vorbei!

Jessy (Links); Jessi die neu Abiturientin (Mitte); Ich (Rechts)
Hallihallo :* In den letzten Tagen war wieder mal volles Programm angesagt: Die zweite Woche meines Praktikums im Kindergarten ist vorbei, am Freitag war ich auf Jessis Abiball bis 1 Uhr und gestern war ich noch darauf bis 20 Uhr arbeiten. Aber langsam gewöhnt sich der Körper an: wenig Schlaf und viel Tat. Auf dem Abiball war es wirklich sehr schön und das war Essen war auch lecker. Das Highlight es Buffet war für mich ganz klar, dass Dessert! Man hatte die Auswahl zwischen Panna Cotta, Türkischem Joghurt und Mousse au chocolat - vom letzten habe ich so nebei 4 Becher verdrückt - einfach himmlisch!

Am Samstag war ich arbeiten und im Anschluss habe ich bei meinem Freund (:*) übernachtet.
 Soviel erstmal zu meiner kleinen Zusammenfassung vom Weekend. 







Und wie war euer Wochenende?





Mittwoch, 19. Juni 2013

Der Urlaub steht, Flug gebucht!

Na Gott sei dank, ihr werdet mir nicht glauben, WIE FROH ich bin - es steht fest, für 4 Tage gönne ich mir Urlaub! Man muss einfach zugeben, dass als Schüler das Budget klein ist und man sich einfach nicht einfach mal einen tollen Urlaub auf irgendwelche Inseln leisten kann. Deswegen wird der dies jährige Urlaub in unserem Nachbarland Polen stattfinden. Jetzt denken vielleicht die ein oder anderen "Oh Polen, Krater, zerstörte Gebäude und Panzer auf den Straßen (ich zitiere nur, was z.B. mein Freund in seiner Vorstellung entwickelt hat) - Nein, so ist es nicht. In Polen kann man sogar, (finde ich) sehr gut und preiswert Urlaub machen. Das teuere an dem Ganzen war eigentlich nur der Flug - aber dank günstigen Airlines, war der Preis ertragbar.  Es geht für uns an die Ostsee, genau genommen geht es in die Stadt Danzig (Gdansk), in der ich schon mehrere Male war. Das letzte Mal vor zwei Jahren und es ist dort wirklich schön. Zwar waren wir das letzte Mal ohne einen Schlafplatz da und ich hatte Todesangst (Grund: Wir, drei Mädels schliefen nur mit Schlafsäcken am Strand). Aber überstanden habe ich es!

 Dieses Mal haben wir uns für ein Häuschen entschieden auf einem Camping-Platz. (4 Übernachtungen = 30 Euro). Um die Verpflegung müssen wir uns jedoch selbst kümmern. Los geht es am 07. August bis zum 
11. August. Als ich 'klein' war, fand unser Urlaub jedes Jahr am Meer in Polen statt, von daher habe ich keinerlei bedenken  zu dieser Wahl :)

Bilder von 2009 und 2011


Wie sehen eure Urlaubspläne aus?
War vielleicht schon mal jemand von euch in Polen?




Sonntag, 16. Juni 2013

Video: Primark Haul [Juni 2013]

Und wie versprochen kommt jetzt hier das Video zu meinem Primark Haul (und paar Sachen die ich noch gefunden habe von C&A und H&M). Hätte nicht gedacht, dass ich es so gut von der Zeit her schaffe, da ich bis eben noch auf dem Sommerfest vom Kindergarten war.

Zum Video muss ich sagen, die ersten paar Sekunden sind unscharf - danach ändert sich die Qualität aber! Und das Ende ist abgeschnitten, weil wohl dann schon die Speicherkarte voll war. Aber ich hoffe ihr habt trotzdem viel Spaß beim gucken :*





:*
Samstag, 15. Juni 2013

Das Video für euch ist fertig [Primark Haul]

Hallo ihr Hübschen :* Ich wollte euch mal kurz ankündigen, dass ich es heute endlich geschafft habe ein Video zu drehen, zu meinem Primark-Haul. Da werde ich gleich noch ein wenig rumbasteln und spätestens morgen wird es hochgeladen. :)

Ich wünsche euch noch einen schönen Samstagabend!




Praktikum im Kindergarten - Die erste Woche ist geschafft!

Uff, also im vorraus muss man ja echt sagen - ich ziehe meinen Hut vor jeder Erzieherin bzw. vor jedem Mädchen, dass sich entscheidet Erzieherin zu werden. Das ist ja mal wirklich ein Knochenjob. 
Wie vielleicht der ein oder andere weiß, besuche ich seit letztem Jahr wieder die Schule. Entschieden habe ich mich für den Bereich Sozialassistenz und will dort auch meine Fachhochschulreife nachholen. Im Rahmen dieser Ausbildung ist die praktische Erfahrung erforderlich und somit bin ich jetzt im schulischen Praktikum

.
Die erste Woche habe jetzt gut hinter mich gebracht und ich muss wirklich mal zugeben, nach keiner Arbeit war ich bislang so kaputt, wie nach der im Kindergarten. Ich bin in der U3 Gruppe und somit sind die Kleinen wirklich noch sehr aufgeweckt und auch in verschiedenen Entwicklungsstadien, dass macht es vielleicht noch einen Stück schwieriger, da man wirklich auf die einzelnen Bedürfnisse der Kinder eingehen muss. Das tolle an der Arbeit ist wirklich, man erlebt einfach doch jeden Tag was Neues. Es ist wirklich schön, mal Dinge aus der Sicht von Kindern zu sehen. Denn sie sehen die Welt doch noch gaaaanz anders, als wir - "die Großen". 
Aber auch im Vergleich zu anderen Praktikas
(z.B. 7 Wochen im Anwaltsbüro) ist diese Arbeit nicht nur abwechslungreiche, sondern vergeht auch.
Also nach der ersten Woche kann ich definitiv sagen: mein Berufswunsch ist es jetzt wohl nicht, aber es ist mit Sicherheit eine sinnvolle Erfahrung für meinen weiteren beruflichen Weg, da ich 'Soziale Arbeit' studieren will. Es ist wirklich schade, wie so ein Beruf so wenig Anerkennung bekommen kann. 




Sind hier vielleicht sogar Erzieherinnen unterwegs?



Sonntag, 9. Juni 2013

Sonntagsrederei Nr. 13 [Praktikum, Wochenende, Schwimmbad etc.]

Nach einem längerem Zeitraum folgt jetzt mal wieder ein Wochenenderückblick. So schnell vergeht das Wochenende ja auch. Übrigens bin ich am morgen im Praktikum für 7 Wochen und bin schon tierisch aufgeregt, weil ich absolut nicht weiß, was nun auf mich zu kommt. Das Praktikum absolviere ich übrigens in einer Kindertagesstätte.Außerdem war am Freitag mein letzter Schultag, nochmal schön voller Aggressionen, aber darüber schweige ich mal! Aber kommen wir jetzt mal zu meinem Wochenende - Freitags war ich mit Jessi und Jessy in Koblenz dort haben wir Jessis Abitur zelebriert mit Pizzaschnecken, Pommes und Knoblachbrot vom Extrablatt (omnomnomn <3). Am Samstag hatte ich volles Programm: Erst fuhr ich mit meiner Mutter ins Koblenzer Industriegebiet, danach ging ich mit meinem Freund ins Freibad und im Anschluss habe ich mich noch mit Jessy getroffen, mit der ich dann nach Koblenz gefahren bin und noch was trinken. 


|Gesehen| Ultimative Chartshow, 90210
|Gedacht|Bitte Sonne, hör niemals <3
|Gehört|Auto-Usb-Stick
|Gegessen|Pommes, Pizzaschnecken, Knoblauchbrot ♥
|Getrunken|  Kiba
|Gewünscht|Ich wollte noch länger im Freibad bleiben :D
|Gefreut| Endlich wieder im Schwimmbad liegen zu dürfen. 
|Geärgert|Über den Regen am Sonntag -Man könnte echt einen Sonntag anders nutzen.
|Gelacht| Währenddem Schatz und ich gekämpft haben :D
|Gelesen| WhatsApp



 

Und wie war euer Wochenende?
Wart ihr auch jede freie Minute draußen? 
Freitag, 7. Juni 2013

Was zieht man zum Abi an als Gast?

Hallo ihr Lieben, ich weiß nicht ob vielleicht die in oder andere von euch noch auf einen Abiball geht bzw. eingeladen ist oder ob ihr schon wart, ist ja je nach Bundesland und Schulform verschieden. Jedenfalls gehe ich Ende Juni auf einen Abiball von meiner Freundin die ihr berufliches Gymnasium abgeschlossen hat. 

Hierbei hatte ich seit Tagen die Frage im Kopf: 

  •  Was ziehe ich an?
  • Was ist angemessen? 

Ich habe nun ein Kleid gefunden, dass meiner Meinung nach perfekt zum Anlass passt. Meiner Meinung nach hat ein Abiball etwas von einer Hochzeit - man darf nie besser aussehen als die 'Braut' bzw. in diesem Fall die Person die ihr Abi bekommen hat.


Was ziehe ich am besten an?
 Also ich bin schon der Meinugn ein Kleid ist am passendsten. Ein Rock bzw. vielleicht Bluse/Tunika die vielleicht etwas 'feiner' aussehen würde natürlich auch passen. Denn nicht jeder mag ja Röcke oder Kleider.


 Was ist angemessen?
Wie gesagt, meine Regel Nr. 1 ist - siehe nie aufgestylter aus, als die Person die ihr Abi feiert. Irgendwie passt es auch nicht, dass man ein 'Ball'-haftes Kleid trägt. Hierbei ist macht man mit etwas schlichtem eine gute Wahl. Wenn ich so ein schlichtes Kleid beschreiben würde, würde ich sagen:
Ein Kleid für ein Treffen mit dem Präsidenten! 
Hahahahaha. Okay. Ne jetzt mal Spaß bei Seite - Schlicht ist das A und O. 


Aber jetzt kommen wir mal zu dem Kleid, für das ich mich entschieden habe. Um ehrlich zu sein, habe ich gar nicht geplant es dafür zu kaufen oder überhaupt zu behalten. Ich habe vor einigen Tagen im H&M Onlineshop bestellt - eigentlich war es ein "Oh was? Für 9,95€ im Sale - vielleicht steht es mir ja?"




Was ich dazu noch benötige:
- Passende Schuhe 
- Bauchweg Unterwäsche 
- Clutch
- Schmuck




Donnerstag, 6. Juni 2013

it's gonna be a hot summer - oufit of the day

Ach sie ist da <3 als hätte ich sie fast bestellt mit meiner DIY-Short, haha :D - oder mit den frisch rasierten Beinen? Egal - was auch immer! Haupt Sache sie ist wieder da... Die Sonne. Ich meine wir haben ja echt lange auf sie gewartet und jetzt muss man jeden Sonnenstrahlen intensiv nutzen. 







Heute war mit meinem Freund und einer Freundin draußen (wie schön sich das anhört - draußen!), dabei haben wir Wassermelone gegessen, übrigens die erste in diesem Jahr für mich und 'Mensch ärgere dich nicht' gespielt. Auf jeden Fall hatte meine kurze Hose heute das erste Mal Ausgang.



Wie genießt ihr die ersten Sonnenstrahlen seit langem?




(übrigens der Look heute... ehm., ja sehr natürlich)




Sonntag, 2. Juni 2013

DIY : Destroyed Levi's Shorts - So gehts!

Hallo ihr Hübschen :* Wie ich versprochen habe, kommt jetzt mal der Artikel zu meinen DIY Shorts von Levi's. Aber das ganze geht natürlich auch mit jeder anderen Jeans die ihr daheim am rumliegen habt. :) Ich finde das Ergebnis ist ganz cool geworden, vor allem die Tasche ist super! Die Idee habe ich übrigens aus dem Internet, da ich mir davor paar Inspirationen gesucht habe.

Als Tipp gebe ich euch, nachdem ihr die Hose zerschnitten habt - macht erst die Schneidearbeit und dann ab in die Waschmaschine - ich habe den Tipps leider zu spät gefunden. Das soll einfach den Effekt bringen, dass die Hose so zerfleddert aussieht. Und wenn Destroyed dann richtig!
Also merket gut: Erst Hosenbeine abschneiden, dann die Löcher eurer Wahl - dann Waschmaschine - und nach der Waschmaschine die Nieten.

Was ihr braucht sind einmal die Jeans und Nieten. Dazu aber noch Dinge aus dem Haushalt wie eine Schere, Pinzette und eine Reibe



Los gehts!



Schritt 1: Wir schneiden das erste Hosenbein ab - hierbei ist zu beachten, dass sie lieber zu lang werden sollten, als zu kurz, denn kürzer kann die Hose ja immernoch werden. Das Bein sollte von der Mitte gerade hochgeschnitten werden.


Schritt 2: Bei Schritt 2 wird das zweite Hosenbein angeglichen. Klappt einfach die Hose auf einander. So bekommt man es ganz simpel hin, dass beide Hosenbeine gleich lang sind. 



Schritt 3: Als nächstes habe ich mir die Shorts unten umgeklappt - ich finde einfach es sieht schöner aus. Ist aber natürlich jedem selbst überlassen. Das 'Hosenbein' habe ich übrigens zum Schluss doppelt umgeklappt, damit man die Schnitte nicht sieht.

Schritt 4: Da ich ein Bild mit so einer Hosentasche im Internet gefunden habe, habe ich mich dazu entschieden dies auch umzusetzen. Um es euch leicht zu machen Tipp: Schneidet nicht von der vorderen Taschenseite rum, sondern einfach in Inneren der Hose. Also da wo die Naht der Taschen verläuft. Wenn ihr da die richtige Naht gefunden habt, geht es ganz einfach. 
Die Tasche lässt sich dann einfach 'abziehen' - macht das aber nur bis zu dem Punkt wie es euch gefallen würde.


Schritt 5: Im fünten Schritt habe ich angefangen die Nieten zu befestigen. Das ist auch ganz simpel und zwar haben Nieten so 4 Zacken. Ihr sticht die Niete an der Stelle ein, die euch am am besten gefällt und in der Hose drinnen drückt ihr einfach die Zacken nach innen (Ich habe dafür eine Schere drinen benutzt zum gegendrücken) - Achtet drauf, dass eure Zacken auch echt alle zugedrückt sind, sodass man sich auch nicht verletzt beim tragen der Hose.


          Ergebnis von Schritt 5: Wenn ihr mit Schritt 5 fertig seid, sieht die ganze Tasche dann so aus.



Schritt 6: Die restlichen Nieten habe ich dazu verwenden die Hose von Vorne auch zu dekorieren. Da habe ich dann an den Taschen gemacht, sodass die Hose von vorne nicht so leer aussieht.

Schritt 7: Kommen wir jetzt zu den Löchern. Dafür brauchen wir jetzt die Schere und Pinzette. Ich habe zwei Reihen geschnitten und dann mit der Pinzette die abstehenden Fäden gezogen. Da ich vergessen habe, davon ein Foto zu zeigen, kommt hier ein Youtube-Video was mir echt geholfen hat: KLICK 


Schritt 8: Als nächstes kam bei mir die Reibe zum Einsatz. Diese habe ich genutzt um die Hose etwas "benutzt" aussehen zu lassen. Die Reibe habe ich für die zweite hintere Tasche genutzt. Hierbei solltet ihr auf eure Finger aufpassen. Ich habe in die Tasche eine Zeitschrit gerollt, sodass meine Hand die Tasche nicht spannen musste.

Ergebnis von Schritt 8: Bestimmt selbst wo ihr diese Art von Loch haben wollte....
Und Fertig sind die Shorts!

So sieht meine Hose fertig aus:





So ich gehe jetzt Muffins backen!

Wie hat euch diese Anleitung gefallen?
Würdet ihr euch auch mal probieren?

Samstag, 1. Juni 2013

Outfit of the day - Keep Calm and Rock On

Normalerweise würde jetzt der Post über meine DIY Shorts kommen, aber den lasse ich mir für Sonntag mal frei - da ich alles genau dokumentiert habe und ich mir dafür etwas Zeit nehmen will, aber meiner Meinung nach ist die echt gut geworden. (eigenlob stinkt, ich weiß! :p). Da ich nun heute arbeiten bin,
kommt jetzt noch ein flottes OOTD. :*

Ist euch eigentlich bewusst, dass wir ab heute den 1. JUNI (!!!!) haben, kaum einen richtig schönen Sommertag hatten und wir letztes Jahr wahrscheinlich schon in Kleidchen, Shorts und Röckchen rumgelaufen sind?! Das macht einem doch echt ein wenig Angst, dass der gute Sommer nicht mehr kommt. Wenn wir ja kaum Frühling hatten....


Jacke - H&M / Pullover - New Yorker / Kette - Primark / Hose - Pieces / Boots (sieht man jetzt nicht)