SOCIAL MEDIA

Sonntag, 26. Januar 2014

Erzieherausbildung - Ich komme... Bald!

Hallo ihr Hübschen :) Nach einer ganzen Woche gähnender Leere auf meinem Blog, kommt jetzt mal ein Beitrag zu dem Thema, welches mich diese Woche beschäftigt hat. Am Montag nach der Schule dachte ich mir mal, komm schaust du dich jetzt mal um also: Wo kann ich soziale Arbeit studieren? Wie sieht das mit dem NC aus? Wie beliebt ist es? Welche Alternativen gibt es?

All diese Fragen gingen mir durch den Kopf und die Ergebnisse waren wirklich deprimierend. Soziale Arbeit ist einfach sehr beliebt. Ein Schnitt von 2,0 ist für mich nicht so ganz machbar. Auch wenn mein Schnitt meiner Meinung nach gut  ist - bin ich einfach nicht mehr die Jüngste um mich in Wartesemester zu stürzen und zu hoffen. Alternativen gibt es kaum im sozialen Bereich Also habe ich mir Gedanken gemacht und Schluss für die Erzieher Ausbildung entschlossen. Mit der Zeit kann ich ja noch gucken, ob ich lieber KiTa oder Kinderheim bevorzuge :)  


Ist irgendjemand hier Erzieherin oder lernt den Beruf?
Was macht ihr beruflich und seid ihr froh, euch dafür entschieden zu haben?


Kommentare :

  1. Bei meinem Freund war's genau das selbe. Magerer Durchschnitt, überfüllte Studiengänge...Außerdem würden wir gerne in Berlin bleiben, da wir vor 3 Jahren erst hierher gezogen sind. Pustekuchen, 1.3 NC, kannste vergessen. Also für die Erzieherausbildung entschieden. Leider etwas kurzfristig, und somit hat mein armes Männchen erstmal keinen Arbeitgeber gefunden (Er will eine duale Ausbildung absolvieren). Jetzt sucht er nach Privaten Hochschulen.
    Ich bin aber noch immer der Meinung, dass die Ausbildung eine gute Alternative zum Studiengang der Sozialen Arbeit ist. Was willst du denn später mal machen?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. überlege dir das noch mit der erzieherausbildung!
    eine freundin von mir macht das und hat wegen den vielen projecten und hausarbeiten für nichts mehr zeit. außerdem verdient man wirklich null dabei.
    ich bin zwar auch "nur" arzthelferin aber meine ausbildung dauerte eben nur 3 jahre und bei der kindergärtnerin musste ja 5 jahre machen!
    <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich möchte auch gerne nach meiner Ausbildung Soziale Arbeit studieren und hoffe das klappt. Hab nen Abi Schnitt von 2,7 und durch mein FSJ und die Ausbildung dann 7 Wartesemester und hoffe das es klappt. Eine Freundin von mir macht momentan die Erzieherausbildung, es macht ihr auch Spaß (obwohl es manchmal auch sehr anstregend mit den kleinen Plagegeistern ist, wie sie sagt) aber das große Manko ist eben auch, dass Sie nichts verdient und durch Schule und Arbeit teilweise auch so eingespannt ist, dass ein Nebenjob nicht machbar ist...

    kiraxhh.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin seit 2011 ausgelernte kauffrau und will mich gerne noch weiterbilden lassen. :) darf ich wissen, was für schulen oder ausbildungen bis jetzt gemacht hast?

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin momentan genau in diesem Bereich tätig und bin auch zufrieden damit. Nach dem Studium wollte ich nicht allzu lange zu Hause rum sitzen, deswegen bin ich froh, dass ich den Job bekommen habe :) Ich denke, für den Anfang um erste berufliche Erfahrungen im sozialen Bereich zu sammeln ist es auch ok, aber ich plane nicht unbedingt "für immer" dabei zu bleiben. Ich schaue mal, was die Zukunft bringt :)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Nicci !
    Ich befinde mich gerade im zweiten Ausbildungsjahr zur Erzieherin und muss sagen das es echt stressig ist. Viele Klassenarbeiten, Ausarbeitungen und Hausaufgaben kommen auf einen zu und das alles zum teil in einer Woche! So an sich ist der Beruf wirklich sehr schön aber die Ausbildung ist hart!

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin Erzieherin und arbeite nun seit 2,5 Jahren. Wenn du Fragen hast, dann schreib mir einfach. :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin Kinderpflegerin und mach jetzt noch die erzieherausbildung, dass erste Jahr ist auch bald schon rum, die zeit vergeht echt so schnell :)

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin momentan auch am überlegen ob ich eine Umschulung als Erzieherin machen möchte. Ich bin gelernte Kosmetikerin, aber man verdient kaum was und der Arbeitsmarkt ist echt depremierent :-/

    Erzieherin ist ein sehr schöner Beruf, wie ich finde :)

    AntwortenLöschen
  10. es macht echt viel spaß! und ist sehr angenehm. vor allem, wenn man mit kindern arbeitet. wer nur auf geld aus ist, sollte am besten keine ausbildung machen, sondern gleich wirtschaft studieren oder zur bank gehen. ansonsten ist aus lehramtsstudium möglich. nachteil: studium dauert ca 4 jahre und dann nochmal 2 jahre referendariat (ich rede von bayern). ob man dann übernommen wird, ist nicht sicher. daher kann ich die erzieherausbildung empfehlen!!!! aufstiegsmöglichkeitens ind gegeben. meine schwiegermutter ist leiterin des kindergartens und noch in verbänden tätig. sie verdient wirklich nicht schlecht (also, angemessen!!! natürlich kein banker-gehalt!)

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin gelernte Erzieherin und habe in den verschiedensten Bereichen arbeiten können. Das Gehalt sehe ich als Problem, sonst ist es ein toller Job.

    AntwortenLöschen
  12. Huhu

    Also ich studiere gerade soziale Arbeit in Neubrandenburg. Die nehmen auch Leute die deutlich unter 2,0 sind - DEUTLICH. also wenn du bereit bist dafür umzuziehen - komm zu uns :D

    AntwortenLöschen
  13. Bin im 2. Jahr sozialassistenz (hessen) und mitten in meinem Jahrespraktikum und einem Haufen Arbeit! :) bewerbe mich auch für die Erzieher Ausbildung.

    AntwortenLöschen
  14. Also ich finde eine ausbildung ist nie eine schlechte wahl. Dabei kannst du Wartesemester sammeln und danach noch studieren. So habe ich es gemacht, allerdings in einem anderen Bereich und bin super glücklich. Du solltest aber wirklich überlegen noch zu studieren, die zeit an der uni ist die beste Zeit überhaupt und die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit und du verdienst besser. Ist nur meine Sicht der Dinge. LG

    AntwortenLöschen
  15. Soziale Arbeit ist so beliebt?
    Also bei uns studiert das kaum wer :D
    Zumindest kenne ich niemanden.

    Finde Erzieher auch einen sehr tollen Job. Da hat man richtig Verantwortung und mit den kleinen Kidis spielen ist auch toll :)

    Liebst
    Svetlana von Lavender Star

    AntwortenLöschen
  16. Ich studiere Soziale Arbeit in Mönchengladbach und hatte einen NC von 2,3. Bin im Nachrückverfahren reingekommen. Ich würde mich an deiner Stelle bewerben. Absagen kann man ja immernoch! :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich bin gerade im 3. Ausbildungsjahr der erziehrausbildung und habe gerade meine praktische Prüfung hinter mir. Es war die beste Entscheidung die ich getroffen habe, diesen Beruf zu wählen. Aber der Erzieherberuf ist kein Beruf sondern eine Berufung! Sei dir ganz sicher das du dein leben lang mit Kindern arbeiten möchtest :) Und das man nix verdient ist auch quatsch, unterhalte dich mal mit ein paar erziehr, ich weiß jetzt natürlich nicht wie das in den verschieden Bundesländern bezahlt wird, aber man kann mit dem Gehalt gut leben (Super Reich wirst du natürlich nicht!)
    Und dann sollte es meiner Meinung auch nicht NUR ums Geld gehen, gerade in diesem Beruf :)

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde du solltest dich nicht nur auf einen Beruf stürzen, weil du denkst dass du zu alt für Wartesemester bzw. studieren bist. Was sind schon 5 Jahre studieren vielleicht dazu zwei Wartesemester gegen einen Beruf den du (wohl möglich) dein ganzes Leben ausüben wirst?
    Bei uns in Nordrhein-Westfalen muss man für den Studiengang "Soziale Arbeit" sowieso ein FSJ in dem Bereich vorher gemacht haben :)

    AntwortenLöschen
  19. Soziale Arbeit kann man auch in einem dualen Studium in Villingen-Schwenningen studieren. Aber das mit dem Alter ist total egal. Um zu studieren ist man nie zu alt.

    AntwortenLöschen
  20. huhu :) ich studiere soziale arbeit im 3. semester an der fachhochschule in bochum. es ist wirklich klasse! und an unserer FH zählt nicht 100% die durchschnittsnote, sondern was du an erfahrung gesammelt hast, etc. Außerdem gibt es noch andere studiengänge, so z.B. elementarpädagogik (soziale arbeit ist ja schon sehr allgemein), in die man sehr viel leichter reinkommmt :)

    AntwortenLöschen
  21. Hey, hier in Gießen gibt es ein Studienfach, dass nennt sich "Außerschulische Bildung" oder so ähnlich. Meine Seminar-Co-Leiterin beim Bfd hat das auch studiert und meinte, wenn man Erzieher will, ist das super. Das Studium geht 6 Semester und ist relativ neu, vielleicht etwas für dich?

    LG Mira

    AntwortenLöschen