Praktikum im Kindergarten - Die erste Woche ist geschafft!

/
14 Comments
Uff, also im vorraus muss man ja echt sagen - ich ziehe meinen Hut vor jeder Erzieherin bzw. vor jedem Mädchen, dass sich entscheidet Erzieherin zu werden. Das ist ja mal wirklich ein Knochenjob. 
Wie vielleicht der ein oder andere weiß, besuche ich seit letztem Jahr wieder die Schule. Entschieden habe ich mich für den Bereich Sozialassistenz und will dort auch meine Fachhochschulreife nachholen. Im Rahmen dieser Ausbildung ist die praktische Erfahrung erforderlich und somit bin ich jetzt im schulischen Praktikum

.
Die erste Woche habe jetzt gut hinter mich gebracht und ich muss wirklich mal zugeben, nach keiner Arbeit war ich bislang so kaputt, wie nach der im Kindergarten. Ich bin in der U3 Gruppe und somit sind die Kleinen wirklich noch sehr aufgeweckt und auch in verschiedenen Entwicklungsstadien, dass macht es vielleicht noch einen Stück schwieriger, da man wirklich auf die einzelnen Bedürfnisse der Kinder eingehen muss. Das tolle an der Arbeit ist wirklich, man erlebt einfach doch jeden Tag was Neues. Es ist wirklich schön, mal Dinge aus der Sicht von Kindern zu sehen. Denn sie sehen die Welt doch noch gaaaanz anders, als wir - "die Großen". 
Aber auch im Vergleich zu anderen Praktikas
(z.B. 7 Wochen im Anwaltsbüro) ist diese Arbeit nicht nur abwechslungreiche, sondern vergeht auch.
Also nach der ersten Woche kann ich definitiv sagen: mein Berufswunsch ist es jetzt wohl nicht, aber es ist mit Sicherheit eine sinnvolle Erfahrung für meinen weiteren beruflichen Weg, da ich 'Soziale Arbeit' studieren will. Es ist wirklich schade, wie so ein Beruf so wenig Anerkennung bekommen kann. 




Sind hier vielleicht sogar Erzieherinnen unterwegs?





You may also like

Kommentare:

  1. meine Freundin lernt auch erzieherin.
    sie sagt auch immer, wie schwierig es ist, viel schwerer, als manche denken...
    aber sie meistert es mit bravour und ich ziehe wirlich meinen hut vor ihr :)
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube, vor 20 Jahren (also als wir noch im Kindergarten waren), war dieser Job wesentlich einfacher als jetzt.
    Fakt ist, dass die Kinder heutzutage einfach viel weniger Respekt haben und Schimpfwörter schon mit 3 lernen - das, was wir erst 5 Jahre später gelernt habn ;-)
    Wir wurden früher nur bis 12 Uhr betreut - danach mussten uns die Mamas abholen. Heute wird man ganztags betreut. Und früher durfte man erst ab 3 Jahren in den Kindergarten - musstest du die Kinder auch wickeln?! Das wäre ja gar nichts für mich :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ich musste ein Jahr lang im Kindergarten arbeiten xD also du mit deiner einen Woche hör auf rumzumeckern xD

    AntwortenLöschen
  4. Sie meckert doch nicht rum.. Ich studiere auch Soziale Arbeit, wo möchtest du das studieren? :)

    AntwortenLöschen
  5. ich bin erzieherin und es istwirklich anstrengend und nicht nur kaffee trinken und spielen wieviele denken..aber es ist ein toller beruf :)

    AntwortenLöschen
  6. Ich mache gerade meine Ausbildung zur Erzieherin...ich geh zwar nicht in den Kindergarten davon habe ich nämlich genug! Aber es ist echt anstrengend und wird irgendwie immer unterschätzt...man passt ja "nur" auf Kinder auf.

    AntwortenLöschen
  7. Ich bekomme in 2 Wochen mein Zeugnis und bin dann staatlich anerkannte Kinderpflegerin :)
    Und nach den Ferien fange ich dann mit der Erzieherausbildung an :)

    AntwortenLöschen
  8. Hehe das glaube ich dir ich hab damals in der 9. klasse auch ein Praktikum im Kindergarten gemacht uff danach ist man ganz schön geschafft :D ich war aber hauptsächlich geschockt was die Kinder schon für Ausdrücke drauf hatten die hab ich damals das erste mal in der Realschule gehört und die nehmen das schön mit 4-6 Jahren in den Mund?!?! oO da war ich echt so okay und musstest sie dann aufklären und sie erklären lassen was es heißt und so das sie es nicht mehr benutzen war als schon ein Kampf vorallem wenn dann die anderen fragen was ist das? :D wie erklärst nem kleinen Kind was ne Nutte etc ist? XD
    Vorallem ist es krass wie die Kinder sich nicht lange auf eine Sache konzentrieren können spätestens nach 10 Minuten ich mag das nimma spielen können wir was anderes spielen vorallem sie haben immer jemanden gebraucht der sie unterhält... Ich kann mich noch gut an meine kindergartenzeit erinnern ich hab mich stundenlang mit spielen beschäftigt oder mit anderen Kindern gespielt... Aber trotzdem hat es mir zwar Spaß gemacht aber es war auch anstrengend ;) und zum Schluss hab ich mich gegen die Ausbildung entschieden aber ich hab erst vor kurzem drüber nachgedacht eine zweite Ausbildung noch zur Krippen Erzieherin von 0-3 Jahren zu machen :) ich hätte es auch gemacht da ich Kinder über alles liebe und gerne mit Kindern spiele mich beschäftige etc hätte auch jemanden gehabt der mich ausbildet und alles aber mir hätte es mit Wohnung und allem leider vom Geld nicht gereicht deshalb konnt ich es leider nicht machen.. :(
    Was willst du dann nach deinem Studium machen alsomwelchen Berufsweg willst einschlagen? :)

    AntwortenLöschen
  9. Für mich wäre es wirklich gar nichts. Ich mag kleine Kinder sehr, aber ich könnte mir nicht vorstellen, 8 oder mehr Stunden am Tag diesem Job nachzugehen. Das wäre mir zu stressig und zu laut. Ich ziehe meinen Hut vor jedem, der diesen Job macht. Meine Anerkennung haben diese Leute wirklich. P.S.: Ich mag Kinder wirklich ;)

    LG
    http://alexandraplatz.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  10. Bin momentan auch in der sozialassistenz, aber nicht wegen der fh sondern da es in Hessen die Voraussetzung für die Erzieher Ausbildung ist. War bisher in zwei praktikas die auch nicht ohne waren. Seh die ganze Sache genau so wie du :-) hab mich trotz allem für den Beruf entschieden da es mir unglaublich viel spass macht mit den kleinen :-)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe damals auch ein Praktikum im Kindergarten gemacht. Es ist schon Jahre her und mir wurde abgeraten diesen Beruf zu wählen weil so wenig Zukunft darin lag. Ich fand es toll mit den Kindern den Tag zu verbringen. Ich liebe es doch meine Ausbildung habe ich in einen anderen Beruf gemacht den aber genauso liebe :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich fange ab September auch ne Ausbildung als Erzieherin an, mache grad mein fsj im Kindergarten, in einer U3 Gruppe und ja es ist echt schwer manchmal aber es macht mir unglaublich viel Spaß

    AntwortenLöschen
  13. ich mache derzeit mein freiwilliges soziales jahr in einem Kinderladen. Ich bin in der Gruppe mit Kindern von 1-2 1/2 Jahren.

    Ich werde anschließend die berufsbegleitende Erzieherausbildung anfangen. Ich freue mich sehr darauf.

    Ich finde auch das es nicht immer einfach ist, aber ein lächeln von den Kindern macht alles wett.

    Viel Spaß noch =)

    AntwortenLöschen
  14. *-* Hihi ich bin gerade in der Ausbildung zur Erzieherin und freue mich total zu hören das du den Job anerkennst. Ich höre viel zu oft, ich soll mich doch nicht beschweren was ist schon dabei mit Kindern zu arbeiten... Aber es ist wirklich anstrengend aber toll *---* hihi :)

    AntwortenLöschen