SOCIAL MEDIA

Sonntag, 2. Juni 2013

DIY : Destroyed Levi's Shorts - So gehts!

Hallo ihr Hübschen :* Wie ich versprochen habe, kommt jetzt mal der Artikel zu meinen DIY Shorts von Levi's. Aber das ganze geht natürlich auch mit jeder anderen Jeans die ihr daheim am rumliegen habt. :) Ich finde das Ergebnis ist ganz cool geworden, vor allem die Tasche ist super! Die Idee habe ich übrigens aus dem Internet, da ich mir davor paar Inspirationen gesucht habe.

Als Tipp gebe ich euch, nachdem ihr die Hose zerschnitten habt - macht erst die Schneidearbeit und dann ab in die Waschmaschine - ich habe den Tipps leider zu spät gefunden. Das soll einfach den Effekt bringen, dass die Hose so zerfleddert aussieht. Und wenn Destroyed dann richtig!
Also merket gut: Erst Hosenbeine abschneiden, dann die Löcher eurer Wahl - dann Waschmaschine - und nach der Waschmaschine die Nieten.

Was ihr braucht sind einmal die Jeans und Nieten. Dazu aber noch Dinge aus dem Haushalt wie eine Schere, Pinzette und eine Reibe



Los gehts!



Schritt 1: Wir schneiden das erste Hosenbein ab - hierbei ist zu beachten, dass sie lieber zu lang werden sollten, als zu kurz, denn kürzer kann die Hose ja immernoch werden. Das Bein sollte von der Mitte gerade hochgeschnitten werden.


Schritt 2: Bei Schritt 2 wird das zweite Hosenbein angeglichen. Klappt einfach die Hose auf einander. So bekommt man es ganz simpel hin, dass beide Hosenbeine gleich lang sind. 



Schritt 3: Als nächstes habe ich mir die Shorts unten umgeklappt - ich finde einfach es sieht schöner aus. Ist aber natürlich jedem selbst überlassen. Das 'Hosenbein' habe ich übrigens zum Schluss doppelt umgeklappt, damit man die Schnitte nicht sieht.

Schritt 4: Da ich ein Bild mit so einer Hosentasche im Internet gefunden habe, habe ich mich dazu entschieden dies auch umzusetzen. Um es euch leicht zu machen Tipp: Schneidet nicht von der vorderen Taschenseite rum, sondern einfach in Inneren der Hose. Also da wo die Naht der Taschen verläuft. Wenn ihr da die richtige Naht gefunden habt, geht es ganz einfach. 
Die Tasche lässt sich dann einfach 'abziehen' - macht das aber nur bis zu dem Punkt wie es euch gefallen würde.


Schritt 5: Im fünten Schritt habe ich angefangen die Nieten zu befestigen. Das ist auch ganz simpel und zwar haben Nieten so 4 Zacken. Ihr sticht die Niete an der Stelle ein, die euch am am besten gefällt und in der Hose drinnen drückt ihr einfach die Zacken nach innen (Ich habe dafür eine Schere drinen benutzt zum gegendrücken) - Achtet drauf, dass eure Zacken auch echt alle zugedrückt sind, sodass man sich auch nicht verletzt beim tragen der Hose.


          Ergebnis von Schritt 5: Wenn ihr mit Schritt 5 fertig seid, sieht die ganze Tasche dann so aus.



Schritt 6: Die restlichen Nieten habe ich dazu verwenden die Hose von Vorne auch zu dekorieren. Da habe ich dann an den Taschen gemacht, sodass die Hose von vorne nicht so leer aussieht.

Schritt 7: Kommen wir jetzt zu den Löchern. Dafür brauchen wir jetzt die Schere und Pinzette. Ich habe zwei Reihen geschnitten und dann mit der Pinzette die abstehenden Fäden gezogen. Da ich vergessen habe, davon ein Foto zu zeigen, kommt hier ein Youtube-Video was mir echt geholfen hat: KLICK 


Schritt 8: Als nächstes kam bei mir die Reibe zum Einsatz. Diese habe ich genutzt um die Hose etwas "benutzt" aussehen zu lassen. Die Reibe habe ich für die zweite hintere Tasche genutzt. Hierbei solltet ihr auf eure Finger aufpassen. Ich habe in die Tasche eine Zeitschrit gerollt, sodass meine Hand die Tasche nicht spannen musste.

Ergebnis von Schritt 8: Bestimmt selbst wo ihr diese Art von Loch haben wollte....
Und Fertig sind die Shorts!

So sieht meine Hose fertig aus:





So ich gehe jetzt Muffins backen!

Wie hat euch diese Anleitung gefallen?
Würdet ihr euch auch mal probieren?

Kommentare :

  1. die hose sieht echt toll aus!
    sie ist dir wirklich gut gelungen :)
    <3

    AntwortenLöschen
  2. Sieht toll aus und super Anleitung ;) Vlt mach ich das auch mal. Hab hier noch ne halb kaputte Jeans rumliegen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee! :D Aber da ist ein Fleck, ich hoffe, er geht raus (;
    Besonders die Nieten auf der Tasche hinten gefallen mir.

    AntwortenLöschen
  4. sieht richtig hammer aus :)
    wo hast du deine Niten her? weil ich meine ganzen Abgeschnittenen Jeans auch wieder aufpimpen wollte :D
    manche hab ich schon mit Strasssteinchen beklebt und manche auch mit Löchern etc und Nieten wollte ich auch aber die wo ich gefunden habe waren voll teuer 15€ oO
    lg Pia

    AntwortenLöschen
  5. Die Short ist richtig toll geworden! Steht dir verdammt gut. Ich bin leider völlig unkreativ und würde das bestimmt nicht so gut hinbekommen! :)

    P. S. Auf meinem Blog findest du aktuell eine Vorstellungsaktion, wie du BLOG DES MONATS JULI 2013 werden kannst - Vielleicht hast du Lust mitzumachen! :)

    AntwortenLöschen
  6. schon viel zu oft gesehen.nothing special

    AntwortenLöschen
  7. Wow das ist mal ein richtiges Unikat. Ich finde es super, wenn man kreativ ist, auch wenn man sich vielleicht die Inspiration dazu bei anderen geholt hat.

    Viele liebe Grüße
    Christin Garcia

    AntwortenLöschen
  8. Love the shorts! very good pst on tour blog! now following you!

    www.mialay.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Idee! Sieht super aus und das Ergebnis kann sich wirklich blicken lassen :-)

    AntwortenLöschen