In meinem letzten Post haben mich einige ziemlich ermutigt und das fand ich sehr lieb. Um es vielleicht etwas kurz zu fassen, es hatte was d...

Wie sicher ist man als Frau? [Tipps]

/
10 Comments
In meinem letzten Post haben mich einige ziemlich ermutigt und das fand ich sehr lieb. Um es vielleicht etwas kurz zu fassen, es hatte was damit zu tun, dass ich mich absolut nicht sicher fühlte. In der letzten Woche war meine Mutter im Krankenhaus, mein Vater hatte die ganze Zeit Spätschicht und als sich ein Mann sehr merkwürdig gegenüber mir verhalten hat, wurde ich sehr ängstlich. Als am Freitag morgen um der Uhrzeit als ich immer zur Schule gehe, dieser Mann dann vor meinem Haustor stand - mit dem Blick zur Haustür gerichtet (ich habe ihn heimlich vom Balkon beobachtet) etwa 2-3 Minuten lang, wurde es mir sehr mulmig.
Der Gedanke "Hier stimmt etwas nicht" ging mir die ganzen Tage nicht aus dem Kopf und es hat mich sehr erschrocken. Man muss zugeben, ich bin ein sehr ängstlicher Typ und klar man kann von einem Zufall ausgehen - aber es ist nicht normal! Die Blicke die ich zugeworfen bekomme, sind schon keine Blicke mehr - es ist permanentes starren. Im Auto solange zu warten, bin ich mit dem Hund vorbei gehe, aber dann die ganze Zeit noch zu beobachrten ist leicht erschreckend. Und dabei muss man hinzufügen, es ist ein gucken durch den Rückspiegel. Sondern es war sich hinstellen, mit dem Hinterteil vom Auto zu mir und sich umdrehen mit dem ganzen Körper und gucken. Ich blieb an der Stelle mit dem Hund für ca. 5 Minuten, weil ich dachte so "Irgendwann muss der Typ doch mal abhauen".

Und da ist mir so richtig bewusst geworden, man ist als Frau doch gar nicht sicher? Hier tummeln sich so viele gestörte Menschen auf der Welt rum, dass es für uns Frauen kaum Chance gibt, sich in einer Notsituation zu wehren. Klar, man kann sich selbst einreden, dass man es schafft dem 'Angreifer' in einer Notsituation in die Weiteile zu treten, aber ich denke kaum, dass es so umsetzbar ist. Denn wer schon mal mit seinem Freund aus Spaß gerangelt und gekämpft hat, merkt irgendwie traurigerweise schnell - Wenn man sowas nicht aus Spaß passiert, hab ich die Arschkarte gezogen. Und das ist mir aufgefallen! Ich kann nichts außer pitschen und beißen. Und deswegen musste eine Alternative her!


 1. Das Pfefferspray:

Ich habe es mir völlig legal auf Amazon gekauft und man muss im Voraus sagen - es darf nur gegen Tiere genutzt werden. Nur in einem Notfall kann es auch gegen Menschen gerichtet werden. Andernfalls wäre es Körperverletzung.



2. Der Taschenalarm: 

Ich habe es mir nicht gekauft, aber dennoch ist es keine schlechte Idee sich sowas zu besorgen. Es ist ein kleines Ding was etwas so einer Schlüsselanhänger Taschenlampe gleicht. Durch das Drücken eines Kopfes, ertönt ein schriller, sehr lauter Ton - der auf die Person aufmerksam macht. Dieses Gerät hat einen Schalldruckpegel von 110-120dB - im Vergleich dazu: 100dB macht ein Drucklufthammer oder  eine Diskothek! 110-140dB ein Kampfflugzeug. Also ich denke mit dem kleinen Teil macht man sehr gut auf sich aufmerksam! Dieses Teil gibt ab 8 Euro zu kaufen >Klick< und hier >Klick<


Wie sicher fühlt ihr euch?
Nutzt ihr irgendein Mittel für eure Sicherheit?




You may also like

Kommentare:

  1. Ich habe solch einen Taschenalarm vor einiger Zeit mal geschenkt bekommen...Aber unbedingt sicherer fühle ich mich damit nicht. Ich muss aber zugeben, ich bin auch ein kleiner Angsthase wie du :(

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt verstehe ich den Post vom letzten Mal und ich finde es absolut richtig, dass du dir die beiden Sachen gekauft hast. Denn man weiß nie wie der ein oder andere Mensch tickt und ich finde es ebenfalls wie du irgendwie schon erschreckend, dass da ein fremder Mann so lange an dem Haustor aufhält und dass du scheinbar unter Beobachtung stehst. Da ist wirklich Vorsicht gefragt. Und selbst wenn du ihn nun nie wieder sehen solltest, bist du zunächst gewappnet. Pfefferspray ist da eine absolut zu befürwortende Verteidigungsmethode und ich überlege, mir auch mal so ein Teil zuzulegen, vor allem wo ich ja bald ausziehe und wo mir dann eben nicht mehr so hinterhertelefoniert wird "wo bist du" oder "wann kommst du". Auf jeden Fall drück ich dir ganz fest die Daumen, dass der Mann nun weg ist und nicht wiederkommt und dass du endlich wieder Ruhe finden kannst.

    AntwortenLöschen
  3. Super!
    Ich habe mir auch oft überlegt,ob ich so was nicht auch haben sollte...

    Lass dich von so welchen Menschen nicht "prägen",
    immer weiter so!

    AntwortenLöschen
  4. Gegen Tiere darf es verwendet werden, auch NETT... aber wenn mich ein Mensch anfällt und ich es nutze ist es Körperverletzung? Beim Tier nicht?

    Ich kann dich sehr gut verstehen.
    Als ich Schwanger wurde und aus dem Modeln und Erotikgeschäft sofort ausstieg und alle Pläne die es gab (Brust OP, Drehs, Shootings) verworfen hatte, war mein Manager sauer. Mit dem ich Jahre zusammen gearbeitet hatte und nun das große Geld mit mir vor hatte *lach*

    Der drohte mir dann auch, ich könne ja auch noch in Holland oder im Ausland abtreiben, da sei es noch möglich und er zahlt es mir auch. Oder das er doch weiß wo ich wohne und meine Eltern... und und und... ich wohnte dann ja eine ganze Weile alleine und hatte auch immer voll schiss.

    AntwortenLöschen
  5. Ja, wirklich sicher ist man nicht. Ich musste leider auch schon öfters negative Erfahungen sammeln (z.B. richtiges begrapschen ohne dass sich die person an den anderen leuten gestört hätte und noch einiges mehr). bem pfefferspray sollte an daran denken, es in der hand zu halten, wenn man unterwegs ist. wenns in der handtasche ist, kriegt man es eh nicht schnell genug raus bzw. findet man es in der tasche.

    AntwortenLöschen
  6. Ich hab auch so ein Komisches spray und ich würde es ohne zu zögern verwenden, wenn irgendwas wäre!

    AntwortenLöschen
  7. Ich hatte auch mal einen taschenalarm.. Pass gut auf dich auf, es gibt so viele psychos

    AntwortenLöschen
  8. also wenn ich das so sagen kann, werde ich alles einsetzen, was mir hilft mich zu wehren. z.b. meine hände, beine füße, schuhe, schlüßel. und alles was in einer handtasche ist wo helfen könnte, wie haarpray, trinkflasche, kugelschreiber, deospray. denn das ist legal ;) und vor allem würde ich griffe versuchen, die einem in der verteidigung gezeigt werden. wenn man im notfall dazu kommt? wie stech ihm mit zwei fingern in die augen, oder nutze den unterarm um ihn gegen den hals zu gehen und hau mit voller kraft gegen dein arm. oder ducke dich mit gespreitzten beinen und hau ihm mit flacher hand zwischen becken und blase, sie könnte zwar platzen, aber das ist selbstverteidigung. oder du haust mit beiden händen flach gegen die ohren. oder wenn er seitlich steht, trete ihm mit voller wucht seitlich ans knie, so fällt er zu boden und du kommst weg. oder nimm zeigefinger und mittelfinger und strecke sie gespannt aus und ramme sie ihm neben den kehlkopf rein, all diese varianten darfst du in der not anwenden. pfefferspray nicht. ;) lg Di Ana

    AntwortenLöschen
  9. Also ich finde das lächerlich, ich lebe in Berlin und obwohl diese Stadt von den Medien immer so schlecht dargestellt wird, ist mir noch nie was passiert. Du machst doch doch selber angreifbar, wenn man Grade und mit nem richtigen schritt läuft passiert einem auch nix, aber wenn man man sich schon heulend und geknickt dahin stellt sehen die ja das sie leichtes Spiel haben.

    AntwortenLöschen